Jetzt ist die „Katze aus dem Sack“: Der Starkoch  ist das Kulinarik-Mastermind im neuen Hotel BLÜ

Die Saat wurde schon vor län­gerem gesät, jet­zt darf sich die Knospe ent­fal­ten. Bere­its im Dezem­ber 2020 wollte das neue Hotel BLÜ in Hof­gastein eröff­nen, nun ist es endlich soweit. Seit 20. Mai 2021 kom­men in dem alpine casu­al Hotel Men­schen zusam­men, die das Leben feiern. „Sei so frei“ lautet das BLÜ-Mot­to. Dem fol­gt auch Kuli­narik-Mas­ter­mind Wini Brug­ger. Mit viel Verve und Exper­tise hat er die „BLÜ Kitchen“ ent­wor­fen und vere­int in der läs­si­gen home­base in den Gastein­er Bergen Ein­flüsse von Salzburg über Tel Aviv bis Asien.

BLÜ Kitchen“ spiegelt Brug­gers Werde­gang um die ganze Welt wider. Sie ist in Europa ver­wurzelt, wurde in Israel und Asien per­fek­tion­iert, hat starke öster­re­ichis­che Boden­haf­tung und set­zt auf Pro­duk­te aus art­gerechter Hal­tung und Bio-Anbau. Hier ste­ht der klas­sis­che Schweins­brat­en vom Bio-Jungschwein und ein Cor­don BLÜ natür­lich vom Kalb auf der Karte, aber es find­en sich auch Sushi vom Alpen­fisch, geschmack­voll mariniert­er Oven Roast Cau­li­flower oder veg­e­tarisches Dschun­gel Cur­ry. „Love my dessert“, sagt Wini Brug­ger und zaubert süße Lieblinge wie eine Thymi­an-Honig Cheese­cake, Valhrona Explo­sion oder einen frischen-obsti­gen Scheiterhaufen.
Nach dem Wan­dern oder Ski­fahren gibt es manch­mal nichts Besseres als eine kräftige Suppe. Die wird in der BLÜ Kitchen zur Chefinnen­sache: Die bei­den Schul­fre­undin­nen und BLÜ Macherin­nen Eva Eder und Bib­iana Weier­may­er-Schmid kon­nten sich nicht entschei­den, und so lan­de­ten neben ein­er feinen Rind­suppe auch Evas Favorit Tom Kah Gai und Bibis Liebling, die viet­name­sis­che Pho, im BLÜ Menü. Asia meets Salzburg, das macht Hotel- und Restau­rant­gäste BLÜck­lich. Die Weinkarte ist eben­falls eine Herzen­san­gele­gen­heit, hier find­en sich Easy Drink­ing Weine eben­so wie Spezial­itäten und Natur­weine für Wein­lieb­haber und Entdecker.

Sei so frei – flexibel und leicht

Egal, ob man den Tag gemütlich im BLÜ Spa und mit Yoga ver­bracht oder den Gam­skarko­gel hin­ter dem Haus erk­lom­men hat – mit der flex­i­blen Halbpen­sion „à la carte“ kann man sein per­sön­lich­es BLÜ Menü nach Lust und Laune von 12 bis 22 Uhr aus dem BLÜ Menü wählen. Wech­sel­nde saisonale Tagesspezial­itäten und Snacks wie z.B. Shak­shu­ka, haus­gemachte Falafel oder knus­prige Kaiser Franz Gemüserollen run­den das Menü-Ange­bot für den kleinen oder den großen Hunger ab und ste­hen auch hun­gri­gen Bar-Gästen bis in den späten Abend zur Verfügung.

#sharing is caring

Ich liebe es, wenn viele ver­schiedene Gerichte auf den Tisch kom­men und unter Fre­un­den wild gemis­cht und aus­pro­biert wird. Das ist #sowasvon­blü. Und das wird es im BLÜ geben, sobald es wieder möglich ist. Ori­en­tal­is­ches trifft bei uns auf die süd-ost-asi­atis­che Küche und wird von öster­re­ichis­chen Klas­sik­ern begleit­et, alles, was ich zuhause und auf Reisen ken­nen und lieben gel­ernt habe. Genau das möcht­en wir unseren Gästen anbi­eten!“, so Gast­ge­berin Eva Eder, „mit Wini Brug­ger und sein­er Erfahrung in genau diesen Bere­ichen haben wir dafür den per­fek­ten Part­ner gefunden.“
Das beste­hende Gebäude wurde zum Kaiser Franz Platz hin geöffnet. Das ist als Ein­ladung nicht nur an die Gäste, die Gastein genießen, son­dern vor allem auch an die Ein­heimis­chen, die Gastein­er, zu ver­ste­hen, das BLÜ Restau­rant und die BLÜ Bar zu besuchen, sei es auf einen schnellen Caf­fé al Ban­co am Weg ins Büro, ein paar Drinks mit Fre­un­den oder ein BLÜ shar­ing Menü à la chef Wini Brug­ger mit der Fam­i­ly. Mit seinem Konzept trifft Wini Brug­ger also nicht nur den Geschmack der BLÜ Macherin­nen, son­dern auch den Zeit­geist. Mit frischen regionalen Pro­duk­ten und mit inter­na­tionalen Zutat­en sorgt Brug­ger mit der „BLÜ Kitchen“ für Freude, Abwech­slung und Genuss: „Wir zie­len auf ein absolutes Wohlfüh­ler­leb­nis bei unseren Gästen ab. BLÜ ste­ht für einen urba­nen und damit alpine casu­al Style, für hohe Qual­ität der ver­ar­beit­eten Pro­duk­te und per­fek­te Erhol­ung in der Natur der Salzburg­er Berg­welt zu jed­er Jahreszeit.“

Angebot Blü(h) auf

Mit dem neuen Hotel BLÜ zieht urban Style in Hof­gastein ein. Fröh­liche Far­ben, öster­re­ichis­che mod­erne Kun­st und außergewöhn­liche Details prä­gen das neue Hotel. Das BLÜ ist ein zer­ti­fiziertes Mit­glied von Moun­tain­bike Hol­i­day. Dank der promi­nen­ten Lage im Herzen von Bad Hof­gastein starten unzäh­lige Bike- und Wan­der­streck­en direkt vor der Hoteltür. Gechillt und relaxt wird täglich bis 22 Uhr im Him­mel­BLÜ Spa am Dach. Gegessen wird, wann immer es in den sportlichen oder her­rlich faulen Tag passt. Jeden Tag in aller Früh die Gipfel erk­lim­men oder bis abends im Bett liegen und faulen­zen. Guter Musik lauschen und beste Drinks kre­den­zt bekom­men oder sich in die Lieblingslek­türe ver­tiefen. Alles ist möglich.

Leis­tun­gen: 3 Nächte inklu­sive BLÜ­menü-Früh­stück u. 1 x tägl. 3 Gang à la Carte Menü, Blü Sig­na­ture Cock­tail Tast­ing, Late Check-Out u. Ear­ly Check-In, kosten­los­es Upgrade je nach Ver­füg­barkeit, auf­blühen im Him­mel­BLÜ Spa, Bade­schlap­pen und Hamam­tuch zur freien Nutzung, 1 x tägl. Yogaein­heit­en, Gastein Card mit vie­len Ermäßi­gun­gen und Vergün­s­ti­gun­gen, Yoga­mat­ten und Kissen zur Nutzung während des Aufen­thalts – Preis p. P.: ab 211 Euro

himmelblue spa bereich mit herrlichem ausblick hotel blue gastein 0 1024x683 - Wini Brugger: kreativ im neuen Hotel BLÜ    wandern im gasteinertal c lisa edi hotel blue gastein - Wini Brugger: kreativ im neuen Hotel BLÜ

SPECIAL Yoga in den Bergen!

Bestens qual­i­fizierte Yogalehrende erfüllen täglich den Yoga­space hoch über den Däch­ern mit Yoga-Ein­heit­en, stets die umliegen­den Berge im Blick. Wenn die Sonne scheint, geht es zur Yogas­tunde hin­aus in den genialen Him­mel­BLÜ Gar­den am Dach oder auf die Almwiese und zu anderen Kraft­plätzen der Region.
Von 10. bis 20. Juni 2021 find­et in Gastein der beliebte Yogafrüh­ling statt. 

More: https://www.hotelblue.at/

weit oben und in hoechster privatsphaere hotel blue gastein 300x300 - Wini Brugger: kreativ im neuen Hotel BLÜ

Fotos: Titel­bild: Ger­hard Wolk­ers­dor­fer (Hotel Blü Gastein); Hotel Blü Gastein; Wan­dern: Lisa Edi (Hotel Blü Gastein)