In der franzö­sis­chen Region Cabrières, inmit­ten des Departe­ments Hérault — rund 50km von Mont­pel­li­er ent­fer­nt — eröffneten Fabi­en Mor­cel und Gilles Pas­cal im ver­gan­genen Jahr mit einem neuen, natur­na­hen Konzept das Sou­ki Lodges & Spa: die bei­den atem­ber­auben­den Lodges wur­den direkt am Hang eines Hügels kon­stru­iert und lassen die Gäste in eine geschützte, wilde Veg­e­ta­tion ein­tauchen. In diesem authen­tis­chen und zugle­ich priv­i­legierten Refugium mit maßgeschnei­derten Dien­stleis­tun­gen der Spitzen­klasse sowie kuli­nar­isch außergewöhn­lichen Erleb­nis­sen mit lokalen und engagierten Köchen, die vor Ort für die Gäste Spezial­itäten aus der Region zubereiten.

Ein natürliches Refugium

Inspiri­ert von der unberührten, friedlichen Umge­bung von Cabrières, der Wiege des Roséweins, beschlossen Fabi­en Mor­cel und Gilles Pas­cal, Sou­ki Lodges & Spa zu erricht­en. Die Namensge­bung „Sou­ki“ stammt von dem Okz­i­tanis­chen Wort „Souquious”, was so viel wie Wein­stock bedeutet. Am Fuße des Pic de Vis­sou, zwis­chen Bergen und Hügeln, Steine­ichen und Wein­ber­gen, wurde diese emo­tionale Hotel­lerie so konzip­iert, dass sie voll­ständig mit der Natur ver­schmilzt. Nach Süden aus­gerichtet, mit einem Run­dum-Blick ins Freie, wur­den die Lodges aus franzö­sis­chem, biol­o­gisch ange­bautem Holz gefer­tigt. Die Zim­mer sind mit großen Fen­ster­fron­ten aus­ges­tat­tet, um die Natur in das Innere der Zim­mer here­inzu­lassen und diese den ganzen Tag über mit Licht zu durch­fluten. Von den Ter­rassen und pri­vat­en Whirlpools aus lässt sich die großar­tige Land­schaft aus näch­ster Nähe bewun­dern. Der Infin­i­ty-Pool ist nur wenige Schritte ent­fer­nt und bietet einen faszinieren­den Aus­blick inmit­ten üppi­gen Grüns. Er wird auf natür­liche Weise von den dort wach­senden Pflanzen gere­inigt und lädt zum Schwim­men und Entspan­nen ein.

Souki Lodge © MR. TRIPPER 41 300x200 - Stilvolles Refugium im Herzen Südfrankreichs Souki Lodge © MR. TRIPPER 70 300x200 - Stilvolles Refugium im Herzen Südfrankreichs

Lokale, individuell angepasste Erlebnisse

Ein Früh­stück wie zu Hause bere­it­en Fabi­en Mor­cel und Gilles Pas­cal für ihre Gäste auf Wun­sch mit zahlre­ichen haus­gemacht­en Köstlichkeit­en ganz frisch zu. In ein­er Holztruhe, die man wie eine Schatzk­iste öffnet, bietet das erste Ren­dez-vous am Mor­gen Gra­nola, Brioches und Obst­salat der Sai­son. Aber auch Marme­lade, Auf­striche und Honig, die man zusam­men mit einem köstlichen, frischen Bio-Brot genießen kann sowie Eier in allen möglichen Vari­a­tio­nen, liebevoll angerichtet auf bun­tem Jar-Geschirr. Zum Mit­tag- und Aben­dessen kom­men auf Wun­sch lokale Spitzenköche direkt zu den Logdes, um die Gäste mit ihrer her­vor­ra­gen­den Küche inklu­sive viel­er regionaler Köstlichkeit­en kuli­nar­isch zu verwöhnen.
Darüber hin­aus ist es in den Lodges auch möglich, die von lokalen Erzeugern zusam­mengestell­ten Aper­i­tif-Plat­ten mit all ihren Spezial­itäten zu genießen: regionale Käse- und Wurst­sorten, Austern aus Bouzigues, Tielle (herzhafte Teigtörtchen) sowie haus­gemachte Tape­nade (Oliven­paste)… Der „Cirque de Mourèze“, der „Lac du Salagou“ sowie zahlre­iche Wan­der­wege laden dazu ein, die Region zu erkun­den. Auf einem Elek­tro­fahrrad, mit Pick­nick­ko­rb aus­ges­tat­tet, kön­nen die Gäste durch das Dorf und die Wein­berge fahren und sich den Wind um die Nase wehen lassen.

Fotos: Sou­ki Lodge © MR. TRIPPER