Südtirol überzeugt seit jeher mit ein­drucksvoller Land­schaft, vielfältiger Kul­tur und nicht zulet­zt mit her­aus­ra­gen­der Kuli­narik. Ein­mal mehr wurde Südtirols Gas­tronomie auch heuer durch ein­schlägige Gourmet Führer aus­geze­ich­net. Bere­its seit vie­len Jahren ste­hen die regionalen Restau­rants im Mit­telpunkt des Miche­lin-Sterne­him­mels und der Gault&Millau Hauben-Ausze­ich­nun­gen, eben­so regelmäßig wer­den auch Südtirol­er Weine im ital­ienis­chen Wein­führer „Gam­bero Rosso“ prämiert.

Restaurant Schöneck im Pustertal ©IDM Südtirol Alex Filz 300x199 - Sterneregen für Südtirols Gastronomie

Restau­rant Schöneck im Pustertal

Südtirols Gastronomie greift nach den Sternen

Bezo­gen auf die Ein­wohn­erzahl ist Südtirol absoluter Sterne-Spitzen­re­it­er in Ital­ien und überzeugt auch über die Lan­des­gren­zen hin­aus mit ein­er Dichte von 25 Ster­nen, ver­liehen an 20 Restau­rants. Der höch­st­dotierte Chef Nor­bert Niederkofler erhielt auch dieses Jahr mit seinem Restau­rant St. Huber­tus im Hotel Rosa Alpina in St. Kass­ian drei Sterne. Erst­mals wurde ihm der grüne Stern für die Kat­e­gorie Nach­haltigkeit verliehen.

Gault&Millau schmückt Gastronomie mit Hauben-Auszeichnungen

Im Gault&Millau Guide 2021 ist Südtirol erst­mals mit zwei 5‑Hauben Restau­rants vertreten. Neben dem St. Huber­tus in St. Kass­ian mit Chef Nor­bert Niederkofler wurde auch der Trenker­stube in Dorf Tirol mit Chef Ger­hard Wieser die höch­ste Ausze­ich­nung ver­liehen. Ins­ge­samt kon­nte Südtirol die Anzahl der Hauben von 98 auf 106 steigern. Neben den Südtirol­er Spitzen­restau­rants erhal­ten auch Almhüt­ten und Buschen­schänke Ausze­ich­nun­gen und erfahren so höheren Bekan­ntheits­grad. Erst­mals im Jahr 2021 ist auch der Gault&Millau Hotel­guide erschienen, der unter anderem 247 Südtirol­er Hotels anführt. Zum Hotel des Jahres 2021 wurde das Hotel Chalet Mirabell auserkoren.

Restaurant Tilia ©IDM Südtirol Alex Filz 300x200 - Sterneregen für Südtirols Gastronomie

Restau­rant Tilia

Neben den Gaststätten und Beherbergungsbetrieben sind auch Südtirols Weine im Guide „Gambero Rosso“ prominent vertreten.

20 Weinen aus unter­schiedlichen Kellereien und Trauben wurde die höch­ste Ausze­ich­nung – drei Gläs­er – ver­liehen. 13 der ins­ge­samt 20 Weine sind Weißweine, wobei der Weißbur­gun­der die Ran­gliste anführt. Neun Drei-Gläs­er-Ausze­ich­nun­gen gehen an Südtirols Kellereigenossen­schaften, sechs an Weingüter und fünf an freie Weinbauern.

Aperitif mit Ausblick ©IDM Südtirol Frieder Blickle - Sterneregen für Südtirols Gastronomie

.

Aper­i­tif mit Aus­blick © IDM Südtirol — Frieder Blick­le; Nor­bert Niederkofler © IDM Südtirol — Fred­dy Planin­schek; Restau­rant Schöneck im Puster­tal © IDM Südtirol — Alex Filz; Restau­rant Tilia © IDM Südtirol – Alex Filz