CO MQ 002 web 199x300 - Let's talk about money!

Wie werde ich zur Money Queen?

 

Es fängt damit an, dass Buben mehr Taschen­geld bekom­men als Mäd­chen und endet damit, dass mehr Män­ner als Frauen Geld mit Aktien ver­di­enen. Zwei starke Frauen wollen sich das nicht länger gefall­en lassen: Die Wiener­in Ange­li­ka Slavik, Wirtschaft­sredak­teurin bei der SZ, und ihre Kol­le­gin Meike Schreiber kämpfen jet­zt gegen die Finanz-Über­ma­cht der Män­ner an. Mit einem auss­chließlich für Frauen geschriebe­nen Gel­drat­ge­ber, bei dem sich nie­mand doof vorkom­men wird, weil etwas nicht ver­ständlich ist. In unter­hal­ten­dem Stil zeigen sie Frauen, „die sich vielle­icht bish­er gar nicht für Finanzen inter­essiert haben”, wie sie mehr ver­di­enen, weniger aus­geben und damit freier und selb­st­bes­timmter leben kön­nen. Denn, so die Autorin­nen: “Emanzi­pa­tion ist auch eine Frage des Geldes.“

Die Autorinnen

Ange­li­ka Slavik, geboren 1982 in Wien, war freie Jour­nal­istin bei der Tageszeitung Der Stan­dard, später Redak­teurin beim Wirtschafts­magazin For­mat (heute Trend). Seit 2007 arbeit­et sie für die Süd­deutsche Zeitung, seit 2015 als Wirtschafts-Kor­re­spon­dentin in Ham­burg. Sie liebt das Chaos.

Meike Schreiber, geboren 1975 in Karl­sruhe, war ab 2002 zehn Jahre Redak­teurin bei der Finan­cial Times Deutsch­land. Seit 2015 arbeit­et sie als Banken-Kor­re­spon­dentin der Süd­deutschen Zeitung in Frank­furt. Sie ist ver­heiratet, hat zwei Kinder und liebt Ord­nung, Struk­tur und To-do-Lis­ten.

money queens C lukas beck web 201x300 - Let's talk about money!

Money Queen
Der Geldplan für Chaos-Göttinnen

Meike Schreiber/Angelika Slavik
edi­tion a
240 Seit­en gebun­den
ISBN: 978–3‑99001–331‑1
Preis: 20 €

 

Weit­ere inter­es­sante Sto­ries: https://avida.at/news/

Foto: lukas beck