Die Hügel­land­schaft des Pielach­tals – geschmückt mit den gelb blühen­den Dirndl­sträuch­ern – verza­ubert im Früh­ling Ein­heimis­che und Tage­saus­flü­gler. Ent­lang der Pielach gibt es viele Möglichkeit­en, um auf markierten Wan­der­we­gen in die gelb leuch­t­ende Pracht einzutauchen.

Sie zählt tra­di­tionell zu den ersten Früh­lings­boten und ist zugle­ich ein echter Blick­fang: Die Dirndl­blüte im Pielach­tal. Wenn sich die Knospen der tausenden Dirndl­sträuch­er öff­nen, ver­wan­delt sich die Region in eine wun­der­bare, gelb leuch­t­ende Szener­ie für genussvolle Wanderungen.

Dirndlblüte Pielachtal c schwarz koenig 3 1 - Frühlingsgefühle im Pielachtal zur Dirndlblüte

Das Dirndl­taler Naturschaus­piel ste­ht in den Startlöchern

Dieses Naturschaus­piel ste­ht in Kürze bevor, denn die ersten Blüten sind bere­its zu ent­deck­en“, erk­lärt Touris­mu­sob­mann Ger­hard Hack­n­er – und ergänzt: „Die Voll­blüte wird bere­its in den näch­sten war­men Tagen erwartet.“ Die Dirndl­blüten­wan­derun­gen find­en heuer auf eine beson­dere Weise statt: nicht geführt, son­dern zum Selb­ster­leben. Für Naturlieb­haber ste­hen gemütliche Spaziergänge und aus­giebige Genuss­wan­derun­gen zur Ver­fü­gung, im Rah­men der­er die Dirndl­blüte auf eigene Faust ent­deckt wer­den kann:

  • Für Genusss­paziergänger bietet sich die Dirndl-Allee in Ober-Grafendorf an, die sich direkt im Ort befind­et und von zahlre­ichen blühen­den Dirndl­stau­den gesäumt ist. Tipp: Bei einem Spazier­gang durch den Ort lassen sich auch beim Ab Hof Betrieb von Fam­i­lie Gat­ter­er hun­derte Dirndl­sträuch­er entdecken.
  • Anspruchsvolle Wan­der­lieb­haber find­en am Geis­bühel (841 m) eine lohnende Tour vor: Die vie­len Dirndl­sträuch­er am Süd­hang (Rich­tung Tra­digist) sind Namensge­ber für den „1.000-Dirndl-Berg“ und her­rliche Kulisse für eine Wan­derung zur Josef Franz Hütte (Most­brun­nen geöffnet).
  • Beson­ders empfehlenswert zur Dirndl­blüte ist die einein­halb­stündi­ge Dirndl­wan­derung durch Kirchberg/Pielach. Am Weg durch­quert man eine Dirndlzeile und kommt auch ent­lang der Pielach bei zahlre­ichen freis­te­hen­den Dirndl­sträuch­ern vorbei.
  • Auch die Wan­der­route 5/2 im Gemein­dege­bi­et Kirchberg/Pielach, welche den Göl­snitz­graben und den Sturmko­gel ein­schließt, eignet sich her­vor­ra­gend, um die Blüte der Dirndl haut­nah zu bestaunen. Beson­ders rund um die Fil­ian Kapelle befind­en sich viele blüten­re­iche Sträucher.
  • All jene, die eine Vor­liebe für anspruchsvollere Wan­derun­gen haben, wer­den sich an der Route „Dör­fl auf der Eben – Sois Wan­der­route 5/3“ erfreuen. Diese Wan­derung führt nicht nur an der Dirndl­man­u­fak­tur Fuxstein­er vor­bei, son­dern auch an vie­len weit­eren Höfen, welche Dirndl­stau­den pflegen.

Dirndlblütenwanderung c weinfranz 1 1 - Frühlingsgefühle im Pielachtal zur Dirndlblüte

Details zu den Touren­tipps sowie Auskun­ft über weit­ere Wan­der­wege und den aktuellen Sta­tus der Dirndl­blüte geben gerne die Mitar­beit­er von Mostvier­tel Touris­mus bzw. vom Region­al­büro Pielachtal.

FOTOS: Dirndl­blüte, PIelach­tal © Mostvier­tel Touris­mus, schwarz-koenig.at; Dirndl­blüten­wan­derung © weinfranz