BIO-Winzerin Monika Neustifter über Familie, Job und die Zukunft im Weinbau

Frauen im Wein­busi­ness wer­den manch­mal unter­schätzt“, lächelt BIO-Winz­erin Moni­ka Neustifter. Auf dem Fam­i­lien­weingut in Poys­dorf sind die tra­di­tionellen Rol­len­bilder etwas anders verteilt als üblich: In der Wein.Küche schwingt ihr Brud­er, Roman Neustifter, den Kochlöf­fel und am Wein.Gut kel­tert Moni­ka, Tochter von Karl und Brigitte Neustifter, gemein­sam mit ihrem Vater die Weine aus den rund 20 Hek­tar Rieden. Ihr Fokus für das Fam­i­lien­weingut liegt in den näch­sten Jahren auf den Erhalt der gesun­den Böden, der biol­o­gis­chen Bewirtschaf­tung und auf der Scho­nung der Ressourcen. Den Wein­touris­mus sieht die BIO-Winz­erin als große Chance, um die Kon­sumenten noch mehr für Naturschutz, Kli­mawan­del und Ver­siegelung wertvoller Böden zu sen­si­bil­isieren. Von 14. Mai bis 19. Mai bietet das Wein.Hotel der Neustifters eine geführte E‑Bike Woche an, die Genuss, Natur und Bewe­gung gekon­nt kom­biniert. Lieblingswein der Winz­erin und Tipp für den Früh­ling ist der Grüne Velt­lin­er Ter­roir, der per­fekt zur geschmacksin­ten­siv­en Früh­lingsküche (Kräuter, Bär­lauch) sowie auch zum ersten Bar­be­cue der Sai­son passt. Alle Weine gibt es ab Hof, im Poys­dor­fer Wein­markt sowie im Online Shop auf www.weingut-neustifter.at

CF044160 225x300 - BIO-Winzerin Monika Neustifter & ihre Weinwelt terroir gruner veltliner 111x300 - BIO-Winzerin Monika Neustifter & ihre Weinwelt weingut neustifter riede saurüsseln 300x224 - BIO-Winzerin Monika Neustifter & ihre Weinwelt

BIO-Winz­erin Moni­ka Neustifter: Vere­in­barkeit von Beruf und Familie
Als Frau in der Män­ner­domäne „Wein­bau“ hat sich die 33jährige gut etabliert. Bei der Reparatur von Trak­tor und anderen Maschi­nen im Keller greift Moni­ka Neustifter gerne auf die Unter­stützung ihrer Mitar­beit­er zurück: „Maschi­nen sind für mich eher Mit­tel zum Zweck, dafür wird aber behauptet, dass Frauen sen­sorisch bess­er drauf sind. Mein­er Mei­n­ung nach macht da eher die Übung den Meis­ter“. Selb­st Mut­ter eines 2jährigen Buben sieht sie die Vere­in­barkeit von Beruf und Fam­i­lie als Her­aus­forderung und schätzt gle­ichzeit­ig die Vorteile des Fam­i­lien­be­triebs: „Ich kann mir die Zeit selb­st ein­teilen, habe immer Unter­stützung von mein­er Fam­i­lie und ich kann mein Kind mit zur Arbeit nehmen“, betont Moni­ka Neustifter. „Natür­lich kann man im All­t­ag Arbeit und Fam­i­lie schw­er tren­nen, aber ich sehe meinen Beruf auch mehr als Beru­fung, da ich meine Arbeit liebe und Wein gle­ichzeit­ig auch mein Hob­by ist“, so die Winzerin.

Winz­erin mit Ver­ant­wor­tung für Natur und Erhalt der Landschaft
Einig ist sich die gesamte Fam­i­lie Neustifter, wenn es um die Ver­ant­wor­tung gegenüber den Ressourcen der Natur geht: „Wir möcht­en unsere Gäste für The­men wie Kli­mawan­del, Boden­ver­siegelung, Ver­bau­ung und Naturschutz sen­si­bil­isieren“, so die BIO-Winz­erin. Das Wein.Gut in Poys­dorf beschäftigt sich schon seit vie­len Jahren mit der Gesund­heit sein­er Böden und arbeit­et inten­siv an einem aus­ge­wo­ge­nen Boden­man­age­ment. „Ich finde es schön, wenn sich Men­schen für unsere Wein­pro­duk­tion inter­essieren, den Betrieb besuchen, Fra­gen stellen und „Wein“ nicht nur als Getränk wahrnehmen. Als Winz­erin habe ich vor allem Ver­ant­wor­tung für die Natur und den Erhalt der Land­schaft und deren Gesund­heit“, erzählt Moni­ka Neustifter. „Der Aus­bau des Wein­touris­mus trägt aktiv dazu bei, dass die Kon­sumenten die Arbeit hin­ter dem Pro­dukt „Wein“ mehr würdi­gen. Mehr Wertschätzung für die Branche würde auch dazu führen, dass mehr Men­schen im Wein­busi­ness arbeit­en möcht­en. Mehr Wertschöp­fung würde auch die Wirtschaftlichkeit der Betriebe länger­fristig fördern“.

Früh­lings Rad-Woche: Die per­fek­te Verbindung von Bewe­gung, Natur und Genuss
„Die Natur und den Wein haut­nah erleben, das kön­nen unsere Gäste bei der Rad-Woche im Mai“, erzählt Moni­ka Neustifter, die gemein­sam mit ihrer Fam­i­lie auch das Wein.Hotel mit Wein.Restaurant in Poys­dorf (gegenüber vom Golf­platz) führt. Bei der E‑Bike Rad­woche von 14. bis 19. Mai 2022 begleit­et ein Radguide die Gäste bei ihren E‑Bike Touren. Inkludiert ist ein 4gängiges Abend­menü, eine Wein­er­leb­nis­reise mit Fam­i­lie Neustifter inkl. Wein­verkos­tung, ein Radler­pick­nick­ko­rb an zwei Tagen und vieles mehr. Am 27. und 28. Mai lädt die Fam­i­lie Neustifter erst­mals zum Wein-Pick­nick auf ihr Weingut. Die Besuch­er stellen sich ihren Pick­nick­ko­rb nach Lust und Laune direkt am Weingut zusam­men, es gibt alle Neustifter Weine gut gekühlt, so wie Säfte und Cock­tails. „Die Gäste suchen mit ihrem indi­vidu­ell bestück­ten Korb ein­fach einen Platz auf der Ter­rasse oder in der Wiese und genießen die Stim­mung auf unserem Weingut“, so BIO-Winz­erin Moni­ka Neustifter.

Lieblingswein für den Früh­ling: Grün­er Velt­lin­er TERROIR 2019
„Die Weine aus unser­er TERROIR Edi­tion zeu­gen ein­drucksvoll von ihrer Herkun­ft“, betont BIO-Winz­erin Moni­ka Neustifter. Ihr Lieblingswein ist aktuell der Grüne Velt­lin­er TERROIR aus der Riede Saurüs­seln. Der Aus­bau erfol­gt teil­weise in Edel­stahltanks und in Holzfässern. Anschließend lagert der Wein auf der Fein­hefe bis zu Abfül­lung. „Nur Trauben­ma­te­r­i­al von höch­ster Qual­ität aus unseren Poys­dor­fer Lagen wird hier ver­ar­beit­et“, so die die Winz­erin. Das Ergeb­nis ist ein Wein von glänzen­dem Gel­b­gold, reifer Frucht und würzi­gen Rös­taromen in der Nase. Am Gau­men präsen­tiert sich der Velt­lin­er TERROIR min­er­alisch und mit ele­gan­ter Säure. „Per­fekt zur kräfti­gen, kräuti­gen Früh­lingsküche (Kräuter­risot­to, Bär­lauch­nock­erl) oder für die erste Grill­par­ty im Früh­ling. Ein Weißwein, der es auch mit gut gewürzten Koteletts oder Steaks aufnehmen kann“ emp­fiehlt Moni­ka Neustifter. Im Onli­neshop um € 11,30.

Fotos: Weingut Neustifter; Titel­bild: Neustifter by steve haider; riede saurüsseln — Weingut Neustifter