Baden-Baden, jüngst von der UNESCO zum Welterbe ernannt, und seine „Grande Dame“, das Brenners Park-Hotel & Spa, laden ein zu einem Sommerurlaub mit Naturerlebnissen.

Kun­st und Kul­tur, ein­er attrak­tiv­en Gas­tronomie und her­aus­ra­gen­den Spa- und Gesund­heit­sange­boten. Jet­zt ist die per­fek­te Zeit, um eine Reise in das im 19. Jahrhun­dert zur Som­mer­haupt­stadt Europas deklar­i­erte Reiseziel – und heute offiziell eines der „Great Spa Towns of Europe“ –, zu pla­nen. Seit fast 150 Jahren ist das Bren­ners Park-Hotel & Spa, das Stammhaus der Oetk­er Col­lec­tion, ein Ort der Entspan­nung für Reisende aus aller Welt. Baden-Baden bietet dank seines beson­deren Mikrokli­mas ein ungewöhn­lich lan­gen Som­mer und milden Herb­st. „Urban­ität auf dem Lande“ ist das Ver­sprechen des malerischen Belle Époque-Städtchens mit sein­er reizvollen Umge­bung und einem attrak­tiv­en Ensem­ble aus Kun­st und Wohnen, Kul­tur und Natur.

EIN SCHRITT RICHTUNG VERGANGENHEITMIT BLICK IN DIE ZUKUNFT

Mit dem Titel „The Great Spa Towns of Europe“ wurde Baden-Baden der Sta­tus eines UNESCO-Wel­terbes ver­liehen. Damit würdigt die Organ­i­sa­tion der Vere­in­ten Natio­nen für Bil­dung, Wis­senschaft, Kul­tur und Kom­mu­nika­tion die außergewöhn­liche Bedeu­tung Baden-Badens — und der zehn weit­eren mit dem Titel verse­henen Kurstädte in Europa – mit ihrem her­aus­ra­gen­den uni­versellen Wert für die Men­schheit. Die Bäder­stadt schafft den Spa­gat zwis­chen der Bewahrung ihres geschicht­strächti­gen Wertes und dem zukun­fts­gerichteten Blick. Umgeben von jahrhun­derteal­ten Wein­reben und der Natur des Schwarzwalds resi­diert das „Bren­ners“ seit 1872 an der Lich­t­en­taler Allee. Fest im Fam­i­lienbe­sitz ver­ankert, wird die Tra­di­tion der europäis­chen Gast­fre­und­schaft lei­den­schaftlich gepflegt. Das Bren­ners Park-Hotel & Spa prof­i­tiert von sein­er einzi­gar­ti­gen Lage als Stad­toase inmit­ten ein­er wun­der­schö­nen Parkan­lage. Besuch­er kön­nen im hoteleige­nen VW Sam­ba „Oskar“ auf Tour gehen oder mit dem VW Käfer „Her­bie“ auf eigene Faust die reizvollen Fahrstreck­en erfahren. Zudem gilt es den Nation­al­park Schwarzwald zu erkun­den. Der malerische Wild­see im Law­inen­wald ein­er unberührten Hochmoor­land­schaft, gehört eben­so dazu wie der leg­endäre Rundweg zu den Aller­heili­gen­wasser­fällen und Kloster­ru­inen. Wan­dern vom Fein­sten bietet der „schön­ste Wan­der­weg Deutsch­lands 2020“, der vier­stu­fige Panoramaweg.

VWKäferCabrioHerbie JUL16 - Congrats! WELTERBE BADEN-BADEN!

Seit der Wieder­eröff­nung lockt das Bren­ners mit der Min­er­va-Ter­rasse, auf der Haus­gäste wie Baden-Baden­er gle­icher­maßen den Som­mer genießen kön­nen. Echte Teeken­ner erwartet eine feine Auswahl von ayurvedis­chen Mis­chun­gen bis hin zu selb­st kreierten Iceteas mit einem Schuss Honig der hau­seige­nen Bienen. Beim Bren­ners After­noon Tea inspired by Pierre Her­mé Paris wird die Auswahl des Paris­er Star-Pâtissiers um die exk­lu­sive Mac­aron-Kreation Forêt Noire (Pure Ori­gin Belize Choco­late, Mada­gas­car Vanil­la & Gri­ot­tines®) erweit­ert. Bei Ein­bruch der Dunkel­heit wer­den meis­ter­liche Aper­i­tifs serviert, darunter ein Rasp­ber­ry Thyme Smash oder ein Bel­sazar Spritz – alles mit Blick auf die Lich­t­en­taler Allee, das grüne Herz Baden-Badens.

Das neue Chefs Choice Menü lockt allabendlich zu sechs Gän­gen mit erlese­nen Kom­po­nen­ten aus der Region in das urbane Restau­rant Fritz & Felix. Am Tasty Tues­day über­rascht Sie das Küchen­team mit immer neuen Kreatio­nen in vier Gän­gen. Auch das benach­barte Win­ter­garten-Restau­rant überzeugt mit neuen kuli­nar­ischen For­mat­en wie den tra­di­tionellen Son­ntags­brat­en, der vom Christofle-Cart direkt am Tisch tranchiert wird.

Mehr Info:

Besuchen Sie: www.oetkercollection.com * Zum Baden-Baden UNESCO Wel­terbe:  unesco-welterbe.com

Fotos: © Oetk­er Collection