Der Arl­berg ste­ht für welt­berühmte Pis­ten im größten zusam­men­hän­gen­den Skige­bi­et Öster­re­ichs. Eben­so leg­endär sind die Einkehrmöglichkeit­en zwis­chen Berg und Tal, die sog­ar von drei Hauben mit­ten im Skige­bi­et gekrönt wer­den. Und mit Abstand­sregeln und Hausver­stand wird auch der kom­mende Win­ter ein Hochgenuss!

Urige Skihütten und einladende Bergrestaurants, „Spot-on“-Sonnenterrassen und Eisbars

Auf den 303 zusam­men­hän­gen­den Pis­tenkilo­me­tern am Arl­berg ist nicht nur das Ski­fahren reko­rd­verdächtig, son­dern auch der Einkehrschwung. Auf skiresort.de gibt es Best­noten auch für Hüt­ten und Gas­tronomie am Arl­berg. Eines der­höch­st­gele­ge­nen 3‑Hauben-Restau­rants Europas liegt auf 2.085 Metern, am Galzig: Die Ver­wall­stube, die neben köstlich­er Haubenküche auch den Aus­blick auf die schneebe­deck­ten Gipfel der Ver­wall­gruppe und der Lech­taler Alpen kre­den­zt. Wer sich einen Platz für das wöchentliche Can­dle-Light-Din­ner mit Klavier­musik reserviert, hat mit der nächtlichen Gondelfahrt auf den Galzig einen ganz beson­deren Appe­tiz­er mit­ge­bucht (Dezem­ber bis April, jeden Don­ner­stag ab 19 Uhr). Die Ver­wall­stube ist übri­gens nur eines von 30 Hauben­restau­rants zwis­chen St. Anton und Warth am Arlberg.

ein schnapserl in der patteriol bar c arlberger bergbahnen ski arlberg - Arlberg: Genuss-Treff für Ski- & Hauben-Fans

Ein Schnapserl in der Pat­te­ri­ol Bar

Legerer und leckerer Boxenstopp

Einen ein­laden­den Zwis­chen­stopp legt man am Galzig auf zwei schö­nen Son­nen­ter­rassen ein: im Kan­da­har Restau­rant, bekan­nt für seine öster­re­ichis­chen Spezial­itäten, sowie im Bel­la Vita, das die leeren Energi­etanks mit köstlich­er ital­ienis­ch­er Küche auf­füllt. Bevor es wieder auf die Piste geht, ver­wöh­nt man seine Geschmack­sner­ven am besten mit einem aro­ma­tis­chen Espres­so in der Pat­te­ri­ol Bar. Am Gam­p­en brem­sen sich Win­ter­ge­nießer beim unüberse­hbaren Holz-Glas­bau, dem Gam­p­en Restau­rant, ein: Drin­nen befind­en sich das urig-gemütliche „Him­m­eleck“, das für regionale Spezial­itäten­bekan­nt ist, ein Selb­st­be­di­enungsrestau­rant und die Gam­p­en-Bar mit ein­er Son­nen­ter­rasse zum Relax­en. Beste Tirol­er und inter­na­tionale Schmankerln wer­den serviert, bevor es für Rodel­lieb­haber auf der 4,3 Kilo­me­ter lan­gen Natur­rodel­bah­n­tal­wärts geht. Für eine Aus­sicht auf die leg­endäre Kan­da­har-Abfahrt kehrt man am Kapall Restau­rant in der Bergsta­tion der Kapall­bahn auf 2.300 Höhen­meter ein – eben­so für die köstlichen Strudel-Vari­a­tio­nen. St. Antons höchst gele­genes Panora­malokal ist das Restau­rant Val­lu­ga View auf 2.650 Metern – mit Schmack­haftem für den kleinen Hunger auf der Karte und einem Blick über die Berggipfel bis nach Deutsch­land, Ital­ien und dieSchweiz. Für alle, die „scharf“ auf Hüt­ten­klas­sik­er und WOK-Gerichte sind, ist das Rendl Restau­rant mit sein­er mod­er­nen Architek­tur in der Rendl-Bergsta­tion einen Stopp wert. Außer­dem lassen sich vor der großen Son­nen­ter­rasse die Per­for­mances im stan­ton park­live mitver­fol­gen. Noch ein Besuch der Rendl Beach Bar und es geht wieder auf die Piste. www.skiarlberg.at

kapall restaurant st. anton am arlberg c arlberger bergbahnen ski arlberg - Arlberg: Genuss-Treff für Ski- & Hauben-Fans

Kapall Restau­rant St. Anton am Arlberg

Ski Arlberg – Technische Daten

303 Kilo­me­ter Ski­ab­fahrten (130 km leicht/blau, 122 km mittelschwer/rot, 51 km schwer/schwarz)
200 Kilo­me­ter Tiefschneeabfahrten
88 Bah­nen und Lifte
(1.300–2.800 Höhenmeter)
950 Schnee-Erzeuger – 70 Prozent beschneite Pisten
Arl­berg Betrieb­szeit­en Win­ter 2020/21: 04.12.20–25.04.21

Fotos © Arl­berg­er Berg­bah­nen Ski Arlberg