Individuell wie wir sind auch die Haarschnitte, die zu uns passen.

Eniss Agrebi von DIE WIENER FRISEURE erklärt welcher Schnitt mit welcher Gesichtsform harmoniert, damit eine lange Freude damit garantiert ist.

DIE WIENER FRISEURE Eniss Agrebi - It's A Match



Eniss Agre­bi

Langes Gesicht
Bei einem lan­gen Gesicht passen mit­tel­lange Haare ide­al. Ein Pony und Seit­en­schei­t­el sehen hier ganz beza­ubernd aus. Durch einen Stufen­schnitt kommt Bewe­gung in die Frisur und das Gesicht erscheint run­der. Lieber nicht: zu lange Haare ver­längern das Gesicht optisch und sind daher weniger empfehlenswert.

Rechteck­iges Gesicht
Diese Gesichts­form lässt sich durch san­fte Bewe­gung & Lock­en aus­gle­ichen. Beson­ders toll sieht mit­tel­langes Haar mit Seit­en­pony aus — Asym­me­trie im Gesicht wird dadurch geschaf­fen. Aber auch Stufen­schnitte, die die Haare weich ins Gesicht fall­en kaschieren die kantige Form. Lieber nicht: ein Pix­ie-Cut oder kinnlanger Bob mit Pony

Run­des Gesicht

Frauen mit run­den Gesichtern ste­hen unzäh­lige Schnitte. Beson­ders geeignet sind Styles, die den Kopf etwas schlanker erscheinen lassen. die Stirn­par­tie kann gerne frei bleiben. Vol­u­men emp­fiehlt sich auf dem Deck­haar, nicht aber an den Seit­en. auch auf zu kurze Haare oder einen Pony sollte verzichtet wer­den. Lieber nicht: auf zu kurze Haare oder einen Pony sollte verzichtet werden.

Qua­dratis­ches Gesicht 
Hier sind Stufen ein absolutes Must. diese lassen das näm­lich weich­er wirken und schaf­fen Bewe­gung. Aber auch ein schönes Lock­en-Styling bricht die harten Gesicht­szüge und ist daher beson­ders gut geeignet. Lieber nicht: ein Pix­ie-Cut oder kinnlanger Bob mit Pony

Dreieck­iges Gesicht
Wie der Name schon ver­muten lässt, erin­nert diese Gesichts­form an ein umge­dreht­es Dreieck. Hier ist ein voller Pony ide­al, da dieser die Stirn­par­tie verdeckt. Auch ein wilder Long-Bob ist großar­tig – der sorgt für mehr Vol­u­men an den Seit­en und kaschiert die bre­ite Stirn. Lieber nicht: alles das kürz­er als Kinnlänge ist

Herzför­miges Gesicht
Für diese Gesichts­form emp­fiehlt der Experte Haarschnitte, die die Stirn­par­tie etwas schmaler und die Kin­npar­tie etwas bre­it­er erscheinen lassen: Vol­u­men und hal­blanges Haar, auch mit vollem Pony, sind hier beson­ders schön. Lieber nicht: ein volu­minös­er Bob oder Pixie-Cut

Dia­mant­för­miges Gesicht
Bei ein­er dia­man­ten­för­mi­gen Gesichts­form emp­fiehlt sich ein Kurzhaarschnitt — ein fran­siger Pix­ie-Cut oder kinnlanger Stufen­schnitt sind hier per­fekt und lassen das Gesicht ovaler wirken.

 Lieber nicht: zu viel Vol­u­men am Oberkopf, hoch-toupiertes Haar oder Stufen­schnitte, die das Kinn beto­nen sind weniger empfehlenswert.

Ovales Gesicht
Lucky you, denn die ovale Gesichts­form gilt als ide­ale Gesichts­form. Diese ist aus­geglichen — die Wan­gen­knochen sind in der Gesichtsmitte und bilden somit die bre­iteste Stelle. Beson­ders schön ist hier Vol­u­men. Leichte Beach­waves sor­gen für Bewe­gung und sehen großar­tig aus. Lieber nicht: geht nicht, gibt es nicht – bei ein­er ovalen Gesichts­form passt alles.

7ecbe725 5d85 8ce8 3bdf 6bcb6459a6fa - It's A Match



Gesichts­for­men-Zeich­nung — Quelle: Pin­ter­est; Salon und Eniss Agre­bi © DIE WIENER FRISEURE