Ergebnisse werden geladen Loader
Filtern Sie nach:

Champagner – der Rolls Royce unter den Schaumweinen

Alles über den prickelnden Genuss aus einer der exklusivsten Regionen Frankreichs

08. Januar 2019

 

champagner bilder_web

Champagner – der Rolls Royce unter den Schaumweinen

Nur Schaumwein, der nach strengen Auflagen im Weinbaugebiet Champagne in Frankreich angebaut und gekeltert wird, darf sich Champagner rühmen. Es werden vornehmlich die drei Rebsorten Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay verwendet. Deren Verhältnis verleiht dem jeweiligen Champagner seinen ganz individuellen Charakter. Die Schaumweine des Weinguts Leclerc Briant haben es mir besonders angetan. Nicht nur aufgrund ihres exzellenten Geschmacks. Die sorgsame Produktion mit biodynamischem Anbau und die außergewöhnlichen Lagerungsarten machen den Champagner aus dem Hause Leclerc Briant zu etwas ganz Besonderem.

 

CHAMPAGNER VISIONÄR

Vor einigen Jahren entschied sich Leclerc Briant für die Umstellung des gesamten Weinguts auf biodynamische Produktion. Acht ha Weinberge, hauptsächlich in Cru-Lagen, werden selbst biodynamisch bewirtschaftet. Aus dem Hause Leclerc Briant kommen komplexe und elegante Champagner, jeder Wein zeichnet sich durch Einzigartigkeit aus und spiegelt voll und ganz die Werte des Hauses und seiner Bio-Identität wider.

trauben_web

fässer_web

WAS IST BIODYNAMIK?

Der biologisch-dynamische Weinbau ist eine Steigerungsform der organisch-biologischen Produktion und stellt eine ganzheitliche Betrachtung des Betriebes und des Ackerlandes als lebender Organismus ins Zentrum aller Arbeitsschritte. Die Grundprinzipien wurden 1924 von Rudolf Steiner festgelegt. In erster Linie geht es bei der Biodynamik um die Pflege und das Gleichgewicht des Bodens. Es werden optimale Bedingungen für das Wachstum der Pflanzen und im Endeffekt für die Ernte geschaffen. Dabei wird der Einfluss der Sterne und der natürliche Rhythmus der Natur berücksichtigt.

 

CHAMPAGNER VOM GRUND DES MEERES

Leclerc Briant setzt die abenteuerlichsten Ideen in die Tat um. In Kooperation mit dem auf Unterwasserlagerung spezialisierten Unternehmen Amphoris kreierte er den Cuvée Abyss. Ein Champagner, der auf Meeresgrund heranreift. Seine Trauben stammen aus berühmten Terrains mit kalkigem Unterboden. Chardonnay aus Bisseuil, Pinot Noir aus Avenay-Val-d’Or und Pinot Meunier aus Vrigny sind zu gleichen Anteilen enthalten. Der Abyss wurde ausschließlich aus der Ernte des Jahrgangs 2012 hergestellt, im Juni 2013 in Flaschen abgefüllt, im Februar 2016 degorgiert und noch im März gleichen Jahres an den Meeres-Sedimentböden in der Bucht von Stiff, nahe der Insel Ouessant in der Bretagne abgesenkt. Über ein Jahr harrte er am Meeresgrund aus, bis er im Mai 2017 wieder an die Oberfläche geholt wurde. Nicht nur sein Äußeres, das über mit Spuren vom Meeresboden übersäht ist, verleiht ihm einen besonderen Charakter. Er profitiert auch geschmacklich von den Lagermonaten am Meeresboden. Einer der besten Champagner, die ich je verkosten durfte! Die besten Champagner verlassen die Region aufgrund ihrer limitierten Stückzahl auch oft nicht. Daher empfiehlt sich der Besuch inkl. Verkostung direkt in der Champagne! 

Mehr Infos zu Leclerc Briant: http://leclercbriant.fr/uk/

 

„Ich trinke Champagner, wenn ich froh bin, und wenn ich traurig bin. Manchmal trinke ich davon, wenn ich allein bin; und wenn ich Gesellschaft habe, dann darf er nicht fehlen. Wenn ich keinen Hunger habe, mache ich mir mit ihm Appetit, und wenn ich hungrig bin, lasse ich ihn mir schmecken. Sonst aber rühre ich ihn nicht an, außer wenn ich Durst habe.“

Madame Lily Bollinger

Fotos: Renate Opel